Reiseführer Neapel - die Stadt am Meer und die Region

Urlaub in der Region Neapel in Italien
Italien gehört nicht nur dank guten Essens und schöner Strände, sondern auch aufgrund charmanter Städte zu den beliebtesten Urlaubsländern Europas. Die Region um Neapel ist dabei für viele Urlauber besonders attraktiv und sogar Goethe schwärmte von der Region.

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Kampanien

Am Golf von Neapel außerhalb der Stadt findet man eine Vielzahl charmanter Ferienhäuser, in denen sich gut entspannen lässt. Ab 500 Euro wöchentlich kann man in einem Ferienhaus auch mit mehreren Personen (bis zu 10) die Ferien verbringen. Manche Ferienhäuser außerhalb Neapels verfügen zudem über Extras wie zum Beispiel ein Schwimmbad. In Neapel selbst gibt es ein breites Angebot von Ferienwohungen, die zum Teil unter 100 Euro pro Nacht (ab ca. 300 Euro pro Woche) kosten.

Sehenswürdigkeiten in der Region
Zum Baden allein sind die öffentlichen Strände der Region in der Regel nicht geeignet. Neben Algen im Wasser drohen Begegungen mit Meerestieren wie Seeigeln und Quallen. Privatstrände sind zum Baden deutlich besser geeiget und auch nicht so überfüllt. Dafür ist die Gegend für einen Kultur- und Sightseeing-Urlaub umso besser geeiget.

Interessant ist hier das sogenannte Castell d'Ovo, von dem man sich erzählt, dass hier der Dichter Vergil ein magisches Ei gehütet hat, das das Schicksal der Stadt bestimmte. Nicht entgehen lassen sollte man sich auch den Dom Neapels, in dem das Blut des Heiligen San Gennaro aufbewahrt wird, das durch das sogenannte "Blutwunder" bekannt wurde. In Anlehung an den römischen Petersplatz erbaut ist die Kirche San Francesco di Paola erbaut und auf jeden Fall einen Besuch wert. Wer sich im Urlaub auf Shopping freut, der sollte sich die Galleria Umberto I. nicht entgehen lassen. Neben exklusiven Marken beeindruckt die Galerie schon durch eine ungewöhnliche Architektur. In der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Altstadt lässt sich gut auf Antiquitätenjagd gehen. Abends kann man sich beispielsweise im Teatro San Marco einfinden, das zum Einen wegen seiner Größe und zum Anderen aufgrund von Auftritten bekannter Opernsänger berühmt ist.

Ausflugsziele Für Historiker unumgänglich ist natürlich der Besuch der in der Antike verschütteten Stadt Pompeji. Dank der Ausgrabungen lassen sich hier die Überreste römischer Bauten bewundern. Gleiches gilt auch für den Vesuv selbst, der von interessierten Besuchern - in sicherem Abstand zum Krater - erklommen werden kann. Wer eher eine schöne Landschaft und Entspannung sucht, für den ist ein Ausflug nach Capri genau das Richtige. Die Insel war früher Erholungsort der Reichen und zeitweise politisches Zentrum. Heute lohnt sich ein Besuch dank schöner Villen, faszinierender Strände und vor allem der berühmten Blauen Grotte immer noch.

Auch in Ischia lässt sich das Meer wunderbar genießen. Darüber hinaus lassen sich dort auch ausgedehte Wanderungen unternehmen.

 
Bilder aus Kampanien
amalfikueste.jpg